Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Tschechische Krone auf Sechs-Monats-Tief

Tschechiens Wirtschaft sollte von der Leitzinssenkung profitieren, doch getan hat sich kaum etwas. Nun erklärt der Zentralbank-Chef, erneut am Geldmarkt aktiv werden zu wollen und schickt die Krone damit auf Talfahrt.
Kommentieren
Blick ins tschechische Parlament: Die Wirtschaft leidet unter der Rezession. Quelle: ap

Blick ins tschechische Parlament: Die Wirtschaft leidet unter der Rezession.

(Foto: ap)

Frankfurt Spekulationen auf eine Intervention der tschechischen Notenbank haben die Währung des Landes am Donnerstag auf ein Sechs-Monats-Tief gedrückt. Der Euro kletterte auf bis zu 25,749 Kronen nach 25,595 Kronen im Vortagesgeschäft. Zentralbank-Gouverneurs Miroslav Singer hatte am Mittwoch erneut seine Bereitschaft zu weiteren Eingriffen in den Markt signalisiert.

Die Banker hatten den Leitzins Anfang November auf fast Null gesenkt, um der rezessionsgeplagten Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen. Wann weitere Interventionen nötig würden, sei schwer zu sagen, erklärte Singer in einem Fernsehinterview.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Devisen: Tschechische Krone auf Sechs-Monats-Tief"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote