Devisen Türkische Lira fällt erneut auf Rekordtief

Immer mehr Anleger verlieren die Hoffnung in die türkische Lira. Auch die Rendite türkischer Anleihen steigt weiter an.
Kommentieren
Lira: Türkische Währung fällt erneut auf Rekordtief Quelle: Reuters
Lira

Die türkische Notenbank berät in zwei Wochen erneut über ihre Geldpolitik.

(Foto: Reuters)

FrankfurtDie Flucht aus der türkischen Lira geht weiter: Aus Furcht vor einer anziehenden Inflation und einer Zinssenkung ziehen sich immer mehr Anleger aus der Währung zurück. Dies hievte den Dollar am Mittwoch den fünften Tag in Folge auf ein Rekordhoch. Er verteuerte sich auf bis zu 4,1552 Lira. Der Euro war mit 5,1435 Lira ebenfalls so teuer wie noch nie.

Anleihen des Landes warfen Investoren ebenfalls aus ihren Depots. Dies trieb die Rendite der zehnjährigen Titel auf 13,09 Prozent nach oben von zuvor 12,84. Die Istanbuler Aktienbörse stabilisierte sich dagegen nach ihrem gut zweiprozentigen Kursrutsch vom Dienstag.

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan drängt seit längerem darauf, zur Ankurbelung der Konjunktur die Zinsen zu senken. Experten zufolge müsste die Zentralbank die Geldpolitik aber straffen, um die Inflation in den Griff zu bekommen. Erdogan erschwere den Notenbankern einen solchen Schritt allerdings, betonte Anlagestratege Timothy Ash vom Vermögensverwalter Bluebay. Die Notenbank berät in zwei Wochen erneut über ihre Geldpolitik.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Devisen: Türkische Lira fällt erneut auf Rekordtief"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%