Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen- und Rentenmarkt Anleger hoffen auf Euro-Spitzentreffen

Vor dem EU-Gipfel am Donnerstag überwiegt bei den Anlegern am Devisenmarkt die Ratlosigkeit. Der Euro pendelte sich auf den Vortageskurs ein und Analysten erwarten im Falle eines Scheiterns einen Run auf Bundesanleihen.
27.06.2012 Update: 27.06.2012 - 14:21 Uhr
Eine Frau hält sich in Stralsund eine in zwei Teile „getrennte“ Euro-Münze vor das Gesicht. Quelle: dpa

Eine Frau hält sich in Stralsund eine in zwei Teile „getrennte“ Euro-Münze vor das Gesicht.

(Foto: dpa)

Frankfurt Vor dem EU-Gipfel am Donnerstag wirkten die Anleger am Devisenmarkt wie gelähmt: Der Euro pendelte um seinen Vortagesschluss von 1,2489 Dollar, und auch im Geschäft mit den Anleihen der Sorgenkinder Italien und Spanien tat sich nicht viel. Die Investoren warteten auf das Unvermeidbare, nämlich auf das Scheitern der Politik, malte Neil Mellor, Währungsanalyst bei der Bank of New York Mellon, am Mittwoch ein düsteres Bild.

Für das am Donnerstag beginnende Spitzentreffen haben sich die Politiker hohe Ziele gesteckt. So wollen sie unter anderem eine Wachstumsagenda abstecken, aber auch über die Bankenunion und eine Vergemeinschaftung von Schulden dürfte diskutiert werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte diesem Vorhaben am Vortag aber bereits eine deutliche Absage erteilt. Eine gesamtschuldnerische Haftung in Europa werde es nicht geben, „solange ich lebe", sagte sie.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%