Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Wirbel am Währungsmarkt

Trotz der Sorgen über eine Euro-Stärke klettert die Gemeinschaftswährung unbeirrt weiter und hält sich standhaft über der Marke von 1,20 Dollar. Das liegt aber nicht nur an dem schwächelnden Dollar.
08.09.2017 - 16:54 Uhr
Devisenstrategen rechnen weiterhin mit einem starken Euro – auch, weil der Dollar schwächelt. Quelle: Reuters
Euro schlägt Dollar

Devisenstrategen rechnen weiterhin mit einem starken Euro – auch, weil der Dollar schwächelt.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Bei der jüngsten Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich EZB-Chef Mario Draghi sichtbar besorgt zum Euro-Wechselkurs geäußert. Die Schwankungen seien „eine Quelle der Unsicherheit“. Dabei ist der Euro zum Dollar in den vergangenen Monaten nur in eine Richtung geschwankt – nach oben. Heute steht die Gemeinschaftswährung im Vergleich zum Dollar 14 Prozent stärker da als noch zu Jahresbeginn. Und auch Draghis warnende Kommentare helfen nichts: Der Euro steigt am Freitag weiter und hält sich hartnäckig jenseits der Marke von 1,20 Dollar.

Doch es wäre zu einfach, die Aufwertung allein Draghi in die Schuhe zu schieben. Immerhin hat er sich kritisch zum Wechselkurs geäußert und damit versucht, weitere Anstiege, wenn nicht zu verhindern, so doch immerhin zu begrenzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Wirbel am Währungsmarkt
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%