Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisenbericht Euro bleibt über 1,20 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Gestützt von der Erwartung weiter steigender Leitzinsen hat sich der Eurokurs am Freitag über der Marke von 1,20 Dollar behauptet. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 019 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,1921 (Mittwoch: 1,1954) Dollar festgesetzt. Der Dollar war zuletzt 0,8 316 Euro wert.

Die EZB hatte ihren Leitzins am Donnerstag von 2,25 auf 2,50 Prozent angehoben und weitere Schritte nach oben nicht ausgeschlossen. Die Mehrheit der Volkswirte rechnet mit einem Zinsniveau von 3,00 bis 3,50 Prozent zum Jahresende. Damit würde der Zinsabstand zu den USA schmelzen, wo das Zinsniveau derzeit 4,50 Prozent beträgt. Wegen des gewachsenen Zinsabstandes hatte der Eurokurs im vergangenen Jahr rund 14 Prozent zum Dollar verloren. Der höhere US-Leitzins macht Dollar-Anlagen attraktiver.

Startseite
Serviceangebote