Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisenhandel Euro sackt ab, Yen ist Verlierer des Jahres

Der Euro verliert, Treiber könnte der jüngste Einkaufsmanagerindex sein. Später kommen Konjunkturdaten aus den USA hinzu. Der Yen steht trotz aktuell stabilem Kurs als Verlierer da: Mit einem Rekordverlust in 2013.
02.01.2014 Update: 02.01.2014 - 11:09 Uhr
Konjunkturdaten treiben traditionell die Devisenkurse – aktuell wird der Greenback gestärkt. Quelle: dpa

Konjunkturdaten treiben traditionell die Devisenkurse – aktuell wird der Greenback gestärkt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Euro hat am Donnerstag gegenüber dem Dollar nachgegeben. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte bei 1,3730 Dollar 0,3 Prozent schwächer als am Vortag. Früher am Donnerstagmorgen bewegte sich der Kurs der Gemeinschaftswährung in einer vergleichsweise engen Handelsspanne und stand zeitweise bei 1,3750 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstag auf 1,3791 (Montag: 1,3783) Dollar festgelegt.

Für den Euroraum wurden die endgültigen Daten zum Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe für Dezember wie von Ökonomen prognostiziert auf dem vorläufigen Wert von 52,7 bestätigt. Am Nachmittag stehen dann entsprechende Stimmungsdaten aus den USA auf der Agenda, die Wechselkurse ebenfalls beeinflussen dürften. Volkswirte erwarten einer Bloomberg-Umfrage zufolge zudem, dass die Europäische Zentralbank auf ihrer Sitzung am 9. Januar den Leitzins nicht verändern wird.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisenhandel - Euro sackt ab, Yen ist Verlierer des Jahres
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%