Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisenhandel Yuan steigt auf Rekordhoch

Der Yuan ist stark wie lange nicht mehr, der Verkaufsdruck beim Dollar ist hoch. Nur die Interventionen der chinesische Notenbank verhindern noch massivere Ausschläge.
14.01.2014 - 10:35 Uhr
Hoch, höher, am höchsten: Der Yuan klettert auf ein Rekordhoch. Es könnte noch höher ausfallen, wenn die Zentralbank nicht eingriffe. Quelle: Reuters

Hoch, höher, am höchsten: Der Yuan klettert auf ein Rekordhoch. Es könnte noch höher ausfallen, wenn die Zentralbank nicht eingriffe.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Die chinesische Währung ist am Dienstag den zweiten Tag in Folge auf ein Rekordhoch geklettert. Ein Dollar verbilligte sich auf bis zu 6,0408 Yuan, nachdem die chinesische Notenbank den Referenz-Wechselkurs der US-Valuta auf rekordniedrige 6,0930 Yuan festgesetzt hatte. Die chinesische Währung ist nicht frei handelbar, sondern darf einen von der People's Bank of China (PBoC) täglich festgesetzten Kurs um maximal ein Prozent über- oder unterschreiten.

„Wir sehen starken Verkaufsdruck auf den Dollar“, sagte ein Devisenhändler. „Ohne Eingriffe der Notenbank hätte der Yuan noch viel stärker zugelegt.“ Unter Börsianern gilt als sicher, dass die PBoC regelmäßig über große chinesische Banken am Devisenmarkt interveniert, um die Aufwertung des Yuan zu bremsen. Seit 2005 hat er um etwa 37 Prozent aufgewertet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%