Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisenmärkte Eurokurs baut Verluste etwas ab

Der Eurokurs hat am Dienstag seine Verluste bis zum Abend etwas abgebaut. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde gegen 21.30 Uhr mit 1,3 321 Dollar gehandelt.

dpa-afx NEW YORK. Im Nachmittagshandel hatte der Euro angesichts der anhaltenden Unsicherheit über die Zinsentwicklung in den USA eingebüßt und 1,3 315 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,3 345 (Montag: 1,3 355) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 493 (0,7 488) Euro.

Händlern zufolge rechnet der Markt damit, dass die Konjunkturdaten dieser Woche den bestehenden Inflationsdruck bestätigen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote