Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisenmarkt Eurokurs bleibt auf hohem Niveau

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag in etwa auf dem Niveau gehalten, auf das er nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank am Vortag gestiegen war. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,3 385 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag noch auf 1,3 293 (Dienstag: 1,3 296) Dollar festgesetzt.

Am Vorabend war der Eurokurs nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank deutlich geklettert. Zwar hatte die Notenbank den Leitzins unverändert bei 5,25 Prozent belassen, jedoch unerwartet auf einen neutralen geldpolitischen Kurs eingeschwenkt. Künftige Anpassungen des Leitzinses hingen vom Ausblick auf Inflation und Wachstum ab, schrieb die US-Notenbank in ihrem begleitenden Kommentar. In ihrer vorhergehenden Mitteilung vom Januar hatte sie noch von möglichen Zinserhöhungen gesprochen.

Am Donnerstag stehen laut Experten vergleichsweise wenig Daten an, die den Markt signifikant bewegen könnten. Von Interesse seien der Auftragseingang in der Euroraum-Industrie und das belgische Unternehmensvertrauen. In den USA werden die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und der Sammelindex der Frühindikatoren veröffentlicht.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite