Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Die „Teflonwährung“ Der Euro trotzt allen Sorgen

Lange schien der Euro-Kurs nur eine Richtung zu kennen: abwärts. Doch inzwischen legt der Euro zum Dollar wieder zu. Selbst der drohende Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone scheint derzeit am Euro abzuperlen.
24.06.2015 - 08:00 Uhr
Einige Fachleute ziehen den Vergleich zu einem Kunststoff, an dem fast alles abperlt. Quelle: dpa
Der Euro als „Teflonwährung“

Einige Fachleute ziehen den Vergleich zu einem Kunststoff, an dem fast alles abperlt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Totgesagte leben länger: Noch vor wenigen Monaten wurde dem Euro ein Sturz in Regionen vorhergesagt, die er bislang nur kurz nach seiner Einführung erlebt hatte. Damals sackte er auf die Parität zum Dollar – also ein Tauschverhältnis eins zu eins – und sogar darunter.

Doch selbst die Sorge vor einem möglichen Austritt Griechenlands aus der Währungsunion hat die Gemeinschaftswährung nicht dauerhaft geschwächt. Einige Fachleute ziehen den Vergleich zu einem Kunststoff, an dem fast alles abperlt, und sprechen von einer „Teflonwährung“. Prallt am Euro wirklich alles ab?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Die „Teflonwährung“ - Der Euro trotzt allen Sorgen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%