Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Divisen Eurokurs sinkt leicht

Die Gemeinschaftswährung ist im Vergleich zum Vorabend leicht gesunken auf 1,0651 US-Dollar – ein Minus von rund 0,14 Prozent. Zu Tagesbeginn war der Handel noch impulsarm gestartet.
Update: 04.04.2017 - 16:36 Uhr Kommentieren
Der Euro ist eine der weltweit wichtigsten Leitwährungen. Quelle: dpa
Eurokurs

Der Euro ist eine der weltweit wichtigsten Leitwährungen.

(Foto: dpa)

Frankfurt/Main Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag nach unten bewegt. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0651 US-Dollar gehandelt und damit rund 0,14 Prozent im Minus im Vergleich zum Vorabend-Kurs.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0651 (Montag: 1,0661) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9389 (0,9380) Euro.

So fälschungssicher ist der neue 50-Euro-Schein

Marktbeobachter sprachen bis zum Mittag von einem impulsarmen Handel. Später drehte der Euro gegenüber dem Dollar ins Minus. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85623 (0,85260) britische Pfund, 117,55 (118,64) japanische Yen und 1,0673 (1,0682) Schweizer Franken fest.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Divisen: Eurokurs sinkt leicht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.