Druck vom Terminmarkt Ölpreise sinken weiter

Keine Einigung in Sicht im US-Haushaltsstreit. Das belastet Ölpreise. Sie fallen weiter. Wenn die USA ihre Schuldengrenze nicht rasch anheben, können sie bald keine dringend benötigten Kredite mehr aufnehmen.
Kommentieren
Dunkle Wolken ziehen sich über Washington zusammen. Eine Einigung im US-Haushaltstreit ist nicht in Sicht. Quelle: ap

Dunkle Wolken ziehen sich über Washington zusammen. Eine Einigung im US-Haushaltstreit ist nicht in Sicht.

(Foto: ap)

SingapurDie Ölpreise sind am Mittwoch weiter gesunken. Die Haushaltskrise in den USA belaste weiter, hieß es aus dem Handel. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 107,53 US-Dollar. Das waren 41 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI fiel um 51 Cent auf 101,53 Dollar.

Die unsichere Lage im US-Haushaltsstreit drücke die Ölpreise, sagten Händler. Am Vortag war es zum ersten Stillstand der US-Verwaltung seit 17 Jahren gekommen, weil sich Demokraten und Republikaner nicht auf ein Budget hatten einigen können. In Kürze könnte sich die Situation weiter zuspitzen: Wenn die USA ihre Schuldengrenze nicht rasch anheben, können sie bald keine dringend benötigten Kredite mehr aufnehmen.

Im weiteren Handel stehen die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und neue Daten zum Öllagerbestand in den USA im Fokus. Die EZB dürfte nach Einschätzung von Ökonomen vorerst auf Kursänderungen verzichten. Analysten erwarten, dass die US-Ölreserven in der letzten Woche um 2,5 Millionen Barrel gestiegen sind.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Druck vom Terminmarkt : Ölpreise sinken weiter "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%