Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Edelmetalle Gold wird wieder beliebter

Das Edelmetall startet mit Preisaufschlägen ins neue Jahr. Die Anleger werden zuversichtlicher, auch angetrieben von positiven Zahlen aus China. Für das Gesamtjahr sind die Prognosen aber schlecht.
03.01.2012 - 14:23 Uhr
Beim Gold haben die Investoren wieder neuen Mut gefasst. Quelle: dpa

Beim Gold haben die Investoren wieder neuen Mut gefasst.

(Foto: dpa)

Frankfurt Zum Jahresauftakt hat Gold wieder an Glanz gewonnen: Mit 1592 Dollar kostete die Feinunze im frühen Geschäft am Dienstag 1,7 Prozent mehr als vor dem Jahreswechsel. Am Montag war Gold feiertagsbedingt in Asien und den USA sowie in London nicht gehandelt worden. „Zum Jahresanfang sind alle ein bisschen optimistischer“, erklärte Ong Yi Ling, Analyst bei Phillip Futures. Schon im vergangenen Jahr war Gold zeitweise weniger als sicherer Hafen in Krisenzeiten denn als Rohstoffanlage gehandelt worden. Am Dienstag sorgten gute Konjunkturdaten aus China für wachsende Zuversicht unter den Investoren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%