Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Edelmetalle Goldpreis fällt leicht zurück

Gewinnmitnahmen haben den Goldpreis leicht gedrückt. Allerdings kann sich das Edelmetall über der Marke von 1800 Dollar halten. Der schwächere Dollar und ein Arbeitskampf in Indonesien haben Kupfer hingegen teurer gemacht
29.08.2011 - 13:42 Uhr
Gewinnmitnahmen haben den Preis von Gold leicht gesenkt. Quelle: dpa

Gewinnmitnahmen haben den Preis von Gold leicht gesenkt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Gewinnmitnahmen haben am Montag den Goldpreis leicht gedrückt. Die Feinunze kostete mit 1816 Dollar 0,7 Prozent weniger als am Freitag, behauptete sich aber über der Marke von 1800 Dollar. „Das ist eine Gelegenheit, seine Gewinne mitzunehmen - zumal von der US-Notenbank für eine Weile nichts zu erwarten ist“, erklärte ein Händler. Fed-Chef Ben Bernanke hatte am Freitag Spekulationen auf unmittelbar anstehende weitere Lockerungsmaßnahem enttäuscht. Zugleich dürfte sich an dem niedrigen Zinsniveau in den USA auf längere Sicht kaum etwas ändern, was Gold laut Analysten längerfristig weiter als attraktive Anlage bestehen lässt und den Dollarkurs drückte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%