Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ende der Anleihekäufe Fed-Pläne lassen Goldpreis sinken

Der Goldpreis ist am Freitag um 17 Dollar gesunken und hat damit den tiefsten Stand seit August erreicht. Ein Grund dafür sind offenbar Pläne der US-Notenbank Fed, die Anleihekäufe zu stoppen.
04.01.2013 - 18:02 Uhr
Der Goldpreis ist am Freitag auf 1646,80 Dollar gesunken. Quelle: dpa

Der Goldpreis ist am Freitag auf 1646,80 Dollar gesunken.

(Foto: dpa)

London Der Goldpreis nimmt sich weiter eine Auszeit vom rasanten Aufstieg der vergangenen Jahre. Zeitweise rutschte der Goldpreis am Freitag in London auf 1627 Dollar je Feinunze (31 Gramm) und damit auf den tiefsten Stand seit Ende August 2012. Als Grund für die weiteren Verluste des schon am Donnerstag schwächeren Edelmetalls nannten Händler die Aussicht auf ein Ende der Anleihekäufe der Notenbank in den USA. Die Straffung der zuletzt extrem expansiven US-Geldpolitik habe den Goldpreis erneut belastet. Zuletzt notierte Gold bei 1646,80 Dollar und damit 17 Dollar niedriger als zum Vortagesschluss.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%