Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Energieagentur Preiskämpfe drosseln Ölförderung

Russland und USA werden im kommenden Jahr ihre Ölproduktion um eine halbe Million Barrel drosseln. Davon geht die Internationale Energieagentur aus. Das wäre der größte Rückgang seit Jahrzehnten.
11.09.2015 - 13:29 Uhr
Auf dem Öl-Weltmarkt rechnet die Internationale Energieagentur (IEA) im kommenden Jahr mit einer geringeren Förderung in den USA und Russland. Grund sind Preiskämpfe. Quelle: dpa
Weniger Förderung

Auf dem Öl-Weltmarkt rechnet die Internationale Energieagentur (IEA) im kommenden Jahr mit einer geringeren Förderung in den USA und Russland. Grund sind Preiskämpfe.

(Foto: dpa)

Paris Als Folge heftiger Preiskämpfe auf dem Öl-Weltmarkt rechnet die Internationale Energieagentur (IEA) im kommenden Jahr mit einer geringeren Förderung in den USA und Russland. Die Experten in Paris gehen in einem am Freitag veröffentlichten Bericht davon aus, dass die Förderländer außerhalb des Opec-Kartells ihre Produktion 2016 zusammen um eine halbe Million Barrel (je 159 Liter) pro Tag drosseln.

Das wäre der größte Rückgang in mehr als zwei Jahrzehnten. Zugleich erwartet die IEA dank der aktuellen Niedrigpreise eine weiter steigende Ölnachfrage. Das Opec-Kartell mit Saudi-Arabien an der Spitze produziert derzeit trotz des globalen Preissturzes bei Erdöl auf Hochtouren und macht so der Konkurrenz das Leben schwer.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%