Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Heizkörper

Millionen Haushalte müssen sich auf höhere Kosten einstellen.

(Foto: obs)

Energiepreise So können Verbraucher trotz steigender Heizkosten sparen

Die Heizölpreise sind so hoch wie seit fünf Jahren nicht, auch die Gaspreise steigen. Wie Verbraucher sich darauf einstellen können.
03.11.2018 - 08:52 Uhr

Frankfurt Die Schiffsrümpfe der Lastkähne auf dem Rhein sind in diesen Tagen besonders gut zu sehen. Wegen des anhaltenden Niedrigwassers können die Binnenschiffer nur noch einen Bruchteil ihres Laderaums füllen. Das lässt die Schiffe förmlich auf dem Wasser liegen. Und es treibt die Frachtpreise – mit weitreichenden Konsequenzen für Verbraucher. Denn die Rheinschiffer beliefern vom Seehafen in Rotterdam kommend die im Landesinneren liegenden Raffinerien.

Der drastische Anstieg der Transportkosten verteuert nicht nur Benzin und Diesel – sondern insbesondere Heizöl. Ausgerechnet zum Winterauftakt müssen sich Millionen Haushalte daher auf höhere Heizkosten einstellen. Klaus Bergmann, Chef des Vergleichsportals Esyoil, spricht von den „größten Versorgungsproblemen seit mehreren Jahrzehnten“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%