Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Euro-Münze

Der Referenzkurs der Gemeinschaftswährung beträgt am Donnerstagmorgen 1,1370 US-Dollar.

(Foto: dpa)

Euro/Dollar Euro fällt wieder leicht

Am Mittwoch werden einige Konjunkturdaten erwartet. Im Vorfeld dreht der Euro leicht ins Minus und fällt damit unter die Marke von 1,14 US-Dollar.
Kommentieren

FrankfurtDer Euro hat am Mittwoch seine Vortagsgewinne nicht ganz halten können und ist wieder unter die Marke von 1,14 US-Dollar gefallen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1375 Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1361 Dollar festgesetzt.

Zur Wochenmitte stehen einige Konjunkturdaten auf dem Plan. In der Eurozone werden unter anderem neue Geld- und Kreditdaten der EZB erwartet. In den USA werden Daten vom Immobilienmarkt und aus der Industrie veröffentlicht. Daneben melden sich einige hochrangige Notenbanker zu Wort, darunter US-Zentralbankchef Jerome Powell. Er hatte bereits am Dienstag die vorsichtigere Haltung der Federal Reserve bestätigt.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Kurs.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar: Euro fällt wieder leicht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.