Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Euro hält sich über 1,13 Dollar

Zum Wochenstart hat sich der Euro bei einem Wert von 1,13 US-Dollar gehalten. Die EZB hatte den Referenzkurs am Freitag noch höher angesetzt.
Kommentieren
Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt eine Rolle spielen könnten. Quelle: dpa
Euro und Dollar

Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt eine Rolle spielen könnten.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Euro hat sich zu Wochenbeginn über der Marke von 1,13 US-Dollar gehalten. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1325 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch etwas höher auf 1,1346 Dollar festgesetzt. Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt eine Rolle spielen könnten.

Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt eine Rolle spielen könnten. Für das britische Pfund dürften Wachstumszahlen für Großbritannien im Schlussquartal 2018 von Bedeutung sein. Nicht zuletzt aufgrund des nahenden Brexit Ende März stehen die Zahlen im Blick. Die Gefahr eines ungeordneten Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union mit allen wirtschaftlichen Risiken ist nach wie vor hoch.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar: Euro hält sich über 1,13 Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.