Euro/Dollar Euro-Kurs legt etwas zu

Eine Entspannung der Lage am italienischen Anleihemarkt sorgte am Mittwoch für einen Kursanstieg des Euros. Auch der schwächelnde Dollar sorgte für Auftrieb.
Kommentieren
Am Morgen ist der Euro auf 1,1510 US-Dollar gestiegen. Quelle: dpa
Euro und Dollar

Am Morgen ist der Euro auf 1,1510 US-Dollar gestiegen.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Eurokurs hat am Mittwoch etwas zugelegt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1526 US-Dollar. Am Vormittag war er noch bis auf 1,1480 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1500 (Dienstag: 1,1435) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8696 (0,8745) Euro.

Der Eurokurs profitierte etwas von der Beruhigung am italienischen Anleihemarkt. Nach wie vor bleiben aber die Querelen um die Haushaltspläne der italienischen Regierung ein bestimmendes Thema am Devisenmarkt.

„Der Hickhack um den italienischen Haushalt zeigt, dass auch das Thema Schulden in der Eurozone noch lange nicht überstanden ist“, kommentierte Antje Praefcke, Devisenexpertin der Commerzbank. Daran würden auch die Anleihekäufe der EZB nichts ändern. Zu der „Entzauberung des Euro“ trügen auch die innenpolitischen Probleme des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron bei. Er galt lange als Hoffnungsträger der Eurozone.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87448 (0,87680) britische Pfund, 130,23 (129,45) japanische Yen und 1,1412 (1,1381) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London auf 1188,60 (1185,55) Dollar festgesetzt.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar : Euro-Kurs legt etwas zu "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%