Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Euro legt leicht zu

Am Dienstag dürften die Anleger am Devisenmarkt vor allem zwei Ereignisse im Blick haben.
14.09.2017 - 15:08 Uhr
Nach Einschätzung von Marktbeobachtern bleibt die Spekulation auf eine Zinssenkung in den USA weiter das bestimmende Thema am Devisenmarkt. Quelle: dpa
Euro und Dollar

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern bleibt die Spekulation auf eine Zinssenkung in den USA weiter das bestimmende Thema am Devisenmarkt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Euro ist am Dienstag leicht gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1235 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1234 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag dürften die Anleger am Devisenmarkt vor allem zwei Ereignisse im Blick haben. Zum einen veröffentlicht das Mannheimer ZEW-Institut seinen monatlichen Konjunkturindikator. Angesichts hoher politischer Risiken wie den zahlreichen Handelsstreitigkeiten wird mit einer moderaten Eintrübung gerechnet.

Große Aufmerksamkeit dürfte einem Auftritt von EZB-Präsident Mario Draghi im portugiesischen Sintra zukommen. Dort findet eine Notenbankkonferenz der EZB statt. Draghi wird am Vormittag die Eröffnungsrede halten und nachmittags an einer Diskussionsrunde teilnehmen. Draghi hatte die Konferenz in der Vergangenheit mehrmals für wegweisende Ankündigungen genutzt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%