Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Euro stabilisiert sich nach Kursverlusten zunächst

Durch die Wiederaufnahme der Handelsgespräche ging es am Montag für den Dollar nach oben. Am Dienstag notiert der Euro wenig verändert.
Kommentieren
In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt. Quelle: dpa
Euro und US-Dollar

In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Euro ist am Dienstagmorgen nach Kursverlusten am Vortag kaum verändert gestartet. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1289 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1349 Dollar festgesetzt.

Durch die angekündigte Wiederaufnahme der Handelsgespräche zwischen den USA und China bekam der US-Dollar Aufwind und die Spekulationen auf sinkende US-Leitzinsen ließen nach. Der Euro verlor seit Montagnachmittag bis zum frühen Dienstagmorgen fast einen Cent an Wert.

Am Montagnachmittag wurde er noch mit 1,1360 Dollar gehandelt. US-Präsident Donald Trump hatte auf dem G20-Gipfel in Japan am Samstag zugesichert, die angedrohte Ausweitung der Strafzölle gegen China vorläufig auszusetzen.

Finance Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar : Euro stabilisiert sich nach Kursverlusten zunächst"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote