Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Euro weiter unter 1,14 Dollar

Anleger warten gespannt auf neue Konjunkturdaten aus den USA und Europa. Die europäische Gemeinschaftswährung notiert fast unverändert.
Kommentieren
Solide Arbeitsmarktdaten könnten die weltweiten Konjunktursorgen etwas dämpfen. Quelle: dpa
Euro und Dollar

Solide Arbeitsmarktdaten könnten die weltweiten Konjunktursorgen etwas dämpfen.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,14 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1370 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Am Donnerstag war ein Euro kurzzeitig mehr wert gewesen als 1,14 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1351 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende stehen in Europa und den USA zahlreiche Konjunkturdaten an, die Anleger gerade im aktuellen Umfeld interessieren dürften. Größte Aufmerksamkeit kommt neuen Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt zu. An den Finanzmärkten nehmen zurzeit die Zweifel an der Robustheit der weltweiten Konjunktur zu. Solide Arbeitsmarktdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft könnten derartige Konjunktursorgen etwas dämpfen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar : Euro weiter unter 1,14 Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.