Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Eurokurs klettert zeitweise auf Dreimonatshoch

Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,19 US-Dollar und lag zeitweise auf einem Dreimonatshoch. Die Gewinne wurden aber nicht gehalten.
25.11.2020 Update: 25.11.2020 - 17:32 Uhr
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: Reuters
Euro- und Dollar-Schein

In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der Euro hat am Mittwoch nach einem richtungslosen Handel unter dem Strich etwas zugelegt. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,19 US-Dollar und damit etwas mehr als im frühen Handel.

Zeitweise war der Euro auf ein Dreimonatshoch von 1,1930 Dollar gestiegen, die Gewinne wurden aber nicht ganz gehalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1890 (Dienstag: 1,1865) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8410 (0,8428) Euro.

Ausgelöst wurden die Euro-Gewinne im Vormittagshandel durch einen abrupten Schwächeanfall des US-Dollar, der aber nicht lange anhielt. Aufgrund der zunächst guten Stimmung an den Aktienmärkten wurde die Weltreservewährung Dollar belastet. Allerdings hielt die gute Laune an den Märkten nicht an, der Dollar wurde dadurch unterstützt.

In den USA wurde vor dem Thanksgiving-Feiertag eine Reihe von Konjunkturdaten veröffentlicht. Allerdings fielen sie sehr gemischt aus. Der Devisenhandel erhielt unter dem Strich keinen entscheidenden Impuls.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro/Dollar - Eurokurs klettert zeitweise auf Dreimonatshoch
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%