Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Eurokurs von möglicher EZB-Präsidentin Lagarde unbeeindruckt

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich auf Christine Lagarde als Nachfolgerin Mario Draghis an der Spitze der EZB geeinigt. Der Eurokurs reagiert kaum.
Kommentieren
In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt. Quelle: dpa
Euro und US-Dollar

In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Eurokurs hat sich am Mittwoch im frühen Handel wenig bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1289 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1301 Dollar festgesetzt.

Von der Einigung der EU-Staats- und Regierungschefs auf die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, als Nachfolgerin Mario Draghis an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) blieb der Eurokurs unbeeindruckt. „Natürlich wird der Markt jetzt jedwede Äußerung Lagardes genau beäugen“, kommentierte Antje Praefcke, Expertin bei der Commerzbank. „Aber erst wenn mit der Zeit wirklich klar würde, ob ein Richtungswechsel anstünde, wäre eine Reaktion im Euro angemessen.“

Neben der wichtigen Personalie stehen am Mittwoch einige Konjunkturdaten im Fokus. In Europa werden am Vormittag die Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor erwartet. Am Nachmittag steht der ISM-Index des Dienstleistungssektors in den USA auf dem Programm. Der ADP-Report und die Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA dürften zudem Hinweise auf den offiziellen Arbeitsmarktbericht geben, der am Freitag ansteht.

Mehr: Christine Lagarde soll als erste Frau die Europäische Zentralbank leiten. Eine Ökonomin ist die IWF-Chefin nicht – aber sie bringt eine Menge wichtiger Kompetenzen mit.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Euro/Dollar - Eurokurs von möglicher EZB-Präsidentin Lagarde unbeeindruckt

0 Kommentare zu "Euro/Dollar : Eurokurs von möglicher EZB-Präsidentin Lagarde unbeeindruckt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.