Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Gemeinschaftswährung weiter über 1,20 Dollar

Der Euro legt am Freitagmorgen leicht zu. Am Vortag war er über die Marke von 1,20 Dollar gestiegen. Am Nachmittag könnten Preisdaten aus den USA für erneute Impulse sorgen.
Kommentieren

Anleger im Zwiespalt: Euro zieht weiter an

Frankfurt/Main Der Euro hat am Freitag seine starken Kursgewinne halten können. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2043 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,2017 (Mittwoch: 1,1992) Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag war der Euro um etwa einen Cent gestiegen, nachdem die EZB Signale geliefert hatte, die Erwartungen an einen Ausstieg aus der sehr lockeren Geldpolitik verstärkten. Auf der jüngsten Zinssitzung des EZB-Rats sei man sich einig gewesen, die Kommunikation zu ändern, falls sich das Wirtschaftswachstum und die Inflation wie erwartet entwickelten, hieß im Protokoll. Im weiteren Tagesverlauf könnten noch Preisdaten aus den USA am Nachmittag für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar : Gemeinschaftswährung weiter über 1,20 Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote