Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Widersprüchliche US-Konjunkturdaten schicken Euro auf Berg- und Talfahrt

Schwache Daten zur Beschäftigungsentwicklung in den USA belasten den Dollar. Das wirkt sich am Mittwoch auch auf den Euro aus.
05.06.2019 Update: 05.06.2019 - 17:35 Uhr
Nach den angekündigten Lockerungen der Zinspolitik in den USA zieht der Euro-Kurs seit Mittwochabend an. Quelle: dpa
Euro

Nach den angekündigten Lockerungen der Zinspolitik in den USA zieht der Euro-Kurs seit Mittwochabend an.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Kurs des Euro hat am Mittwoch keine klare Richtung gefunden. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1260 US-Dollar gehandelt. Der Kurs lag damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1257 (Dienstag: 1,1244) US-Dollar. Der Dollar kostete damit 0,8883 (0,8894) Euro.

Widersprüchliche US-Konjunkturdaten hatten am Nachmittag den Euro im Handel zum Dollar auf Berg- und Talfahrt geschickt. Belastet wurde der Dollar zunächst durch schwache Daten zur Beschäftigungsentwicklung in den USA. So wurden laut dem Arbeitsmarktdienstleisters ADP so wenig neue Stellen geschaffen wie seit März 2010 nicht mehr. Der Eurokurs stieg daraufhin über die Marke von 1,13 Dollar. Später wurde der Dollar durch starke Zahlen aus dem US-Dienstleistungssektor gestützt und der Euro gab alle zwischenzeitlichen Gewinne wieder ab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro/Dollar - Widersprüchliche US-Konjunkturdaten schicken Euro auf Berg- und Talfahrt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%