Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro Euro steigt trotz uneiniger EU-Finanzminister

Die Finanzminister konnte sich bei ihrem Treffen zu Griechenland nicht auf ein gemeinsames Vorgehen bei der griechischen Schuldenfrage einigen. Doch die Gemeinschaftswährung ließ das kalt. Der Euro ist gestiegen.
12.02.2015 Update: 12.02.2015 - 18:12 Uhr
Eine Sondersitzung der EU-Finanzminister zum griechischen Schuldenstreit, konnte kein gemeinsames Vorgehen hervorbringen. Am Montag verhandelt Athen mit den Gläubigern. Quelle: dpa
Gescheiterte Verhandlungen

Eine Sondersitzung der EU-Finanzminister zum griechischen Schuldenstreit, konnte kein gemeinsames Vorgehen hervorbringen. Am Montag verhandelt Athen mit den Gläubigern.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Eurokurs ist trotz des ergebnislosen Treffens der Euro-Finanzminister zu Griechenland am Donnerstag gestiegen. Der Kurs der Gemeinschaftswährung kletterte am späten Nachmittag bis auf 1,1372 US-Dollar. Im frühen Handel hatte er nur knapp über der Marke von 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1328 (Mittwoch: 1,1314) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8828 (0,8839) Euro.

Auf einer Sondersitzung zur griechischen Schuldenfrage hatten sich die Finanzminister des Euroraums in der Nacht zum Donnerstag nicht auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt. „Die Kursentwicklung des Euro ist angesichts der verfahrenen Diskussion sehr“, sagte Esther Reichelt, Devisenexpertin von der Commerzbank. „Offenbar sehen viele Anleger in einem Ausscheiden des Landes aus der Eurozone keine große Gefahr mehr für den Währungsraum insgesamt.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro - Euro steigt trotz uneiniger EU-Finanzminister
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%