Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro Eurokurs knapp über 1,09 Dollar

Die Talfahrt des Euro ist fürs erste gestoppt. Am Mittwoch notierte die Gemeinschaftswährung wieder über 1,09 Dollar. Analysten sind dennoch wenig optimistisch.
Kommentieren
Talfahrt vorerst gestoppt. Quelle: dpa
Euro

Talfahrt vorerst gestoppt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im frühen Handel über die Marke von 1,09 US-Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,0915 Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch bis auf 1,0865 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0926 (Montag: 1,0978) Dollar festgesetzt.

Händler sprachen lediglich von einer Gegenbewegung nach den deutlichen Kursverlusten am Vortag. Am Dienstag hatten der Linksruck bei den Regionalwahlen in Spanien, die Hängepartie im griechischen Schuldendrama aber auch überwiegend robuste US-Konjunkturdaten den Euro belastet. Nach Einschätzung der Analysten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) haben sich die Perspektiven für den Euro eingetrübt.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro: Eurokurs knapp über 1,09 Dollar "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.