Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro, Franken, Yen Eingriffe der Zentralbanken ohne Erfolg

Japan und die Schweiz werfen ihr ganzes Gewicht dagegen, dass ihre Währungen zu stark werden und die Exportchancen verbauen. Mit wenig Erfolg: Die Devisenmärkte stehen am Abend fast so da, als wäre nichts gewesen.
04.08.2011 Update: 04.08.2011 - 17:29 Uhr
Fasziniert vom Wechselkurs: Ein Mann mit Kamera fotografiert den aktuellen Yen-Dollar-Kurs. Quelle: Reuters

Fasziniert vom Wechselkurs: Ein Mann mit Kamera fotografiert den aktuellen Yen-Dollar-Kurs.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Am Nachmittag kam noch einmal kräftig Bewegung in die Devisenmärkte: Der Franken setzte ab 15 Uhr plötzlich seinen Höhenflug fort. Vorher hatte er sich dank des Eingreifens der Schweizer Nationalbank (SNB) stabilisiert. Am Vortag hatte die SNB mit eine Zinssenkung den Run der Anleger auf den Franken gebremst. Der Euro kletterte zur Schweizer Währung auf ein Tageshoch von 1,1140 Franken. Erst am Mittwoch war er auf ein Rekordtief von weniger als 1,08 Franken gefallen. Bei diesem Stand ist er heute allerdings schon fast wieder angekommen - um 17 Uhr steht der Euro wieder 1,0887 Franken.

Die offenbar massiven Interventionen der Bank of Japan am Devisenmarkt zeigen derweil Wirkung: Nach mehrmaligen Yen-Verkaufswellen zog der Dollar über 80 Yen an. Noch zum Wochenbeginn hatte er mit 76,29 Yen ein Vier-Monats-Tief erreicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro, Franken, Yen - Eingriffe der Zentralbanken ohne Erfolg
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%