Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro kaum verändert Devisenmarkt erwartet US-Konjunkturdaten

Der Eurokurs bleibt am Mittwoch nahezu unverändert zum Vorabend. Anleger warten auf Neuigkeiten aus den USA: Vor dem Thanksgiving-Feiertag wird am Nachmittag gleich eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten veröffentlicht.
Kommentieren
Die Europäische Zentralbank hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,2424 Dollar festgesetzt. Quelle: Reuters

Die Europäische Zentralbank hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,2424 Dollar festgesetzt.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der Euro hat sich am Mittwoch zunächst wenig verändert gezeigt. Vor einer Reihe wichtiger Konjunkturdaten aus den USA hielten sich die Anleger am Devisenmarkt zurück, hieß es aus dem Handel. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2474 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,2424 Dollar festgesetzt.

Die entscheidenden Impulse für den Devisenmarkt werden am Nachmittag erwartet. Wegen einer verkürzten Handelswoche an den US-Finanzmärkten wird eine Serie wichtiger Konjunkturdaten aus der größten Volkswirtschaft der Welt veröffentlicht.

Auf dem Programm stehen unter anderem Daten zum Auftragseingang, vom Arbeitsmarkt und zu den Ausgaben privater Haushalte. Ab Donnerstag werden dann wegen des Thanksgiving-Feiertags für den Rest der Woche keine Daten mehr veröffentlicht.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro kaum verändert: Devisenmarkt erwartet US-Konjunkturdaten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.