Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro und Yen legen zu Ebola-Ängste belasten Dollar

Der erste in New York festgestellte Ebola-Fall sorgt für Verunsicherung. Der Dollar gibt gegenüber Euro und Yen nach. Doch auch gute Wirtschaftsdaten sorgten für Bewegung am Devisenmarkt.
24.10.2014 - 11:54 Uhr
Der erste Ebola-Fall in New York beunruhigt Investoren. Die US-Währung verliert gegenüber Euro und Yen. Quelle: dpa

Der erste Ebola-Fall in New York beunruhigt Investoren. Die US-Währung verliert gegenüber Euro und Yen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Euro hat am Freitag etwas zugelegt. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte zuletzt bei 1,2652 Dollar 0,1 Prozent höher.

Der Yen verteuerte sich gegenüber allen 16 wichtigen anderen Währungen. Zum Euro stieg die japanische Devise um 0,1 Prozent auf 136,82 Yen. Zum Dollar gewann der Yen 0,1 Prozent auf 108,13 Yen, nachdem er zeitweilig um bis zu 0,3 Prozent gestiegen war.

Der erste in New York festgestellte Fall von Ebola sorgte für Verunsicherung und belastete den Dollar. Ein 33-jähriger Arzt war von einem Hilfseinsatz in Westafrika erkrankt zurückgekehrt. „Wir sehen einen Rückgang bei den Aktien-Futures und beim Dollar aufgrund der Ängste vor einer Pandemie“, sagte Greg Gibbs, Leiter Marktstrategie Asien-Pazifik bei der Royal Bank of Scotland in Singapur. Ebola sei auf dem Radarschirm des Marktes, fügte er an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro und Yen legen zu - Ebola-Ängste belasten Dollar
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%