Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro US-Daten schwächen die Gemeinschaftswährung

Nach deutlichen Kursanstiegen hat der Euro am Nachmittag wieder nachgegeben. Als Ursache nannten Experten die Arbeitsmarktdaten aus den USA.
05.06.2020 Update: 05.06.2020 - 17:32 Uhr
Der Kurs der Gemeinschaftswährung steigt dank der EZB. Quelle: Reuters
Euro-Scheine

Der Kurs der Gemeinschaftswährung steigt dank der EZB.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Deutlich besser als erwartet ausgefallene Arbeitsmarktdaten aus den USA haben der jüngsten Kursrally des Euro einen Dämpfer verpasst. Die Gemeinschaftswährung fiel am Freitag zwischenzeitlich wieder unter die am Vortag überwundene Marke von 1,13 Dollar und notierte zuletzt bei 1,1311 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1330 (Donnerstag: 1,1250) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8826 (0,8889) Euro.

Mit 1,1384 Dollar hatte der Euro im frühen Handel zeitweise den höchsten Stand seit März erreicht. Zunächst hatte die billionenschweren Finanzhilfen der Europäischen Zentralbank (EZB) dem Euro auf die Beine geholfen. Zusätzlicher Rückenwind komme vom geplanten Konjunkturpaket der Europäischen Kommission, sagt Zach Pandl, Co-Devisenchef der Bank Goldman Sachs. „Dies reduziert die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick der Euro-Zone.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro - US-Daten schwächen die Gemeinschaftswährung
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%