Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eurokurs im frühen Handel gefallen

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs ist am Donnerstag gefallen. Im frühen Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 076 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,8 277 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2 184 (Dienstag: 1,2 166) Dollar festgesetzt.

Das deutlich niedriger als erwartet ausgefallene US-Handelsbilanzdefizit im Mai habe den Dollar gestützt, sagten Händler. Das Defizit war im Mai auf 55,3 Mrd. Dollar gesunken. Volkswirte hatten zuvor mit einem Defizit von 57 Mrd. Dollar gerechnet. Der Blick an den Devisenmärkten richte sich jetzt wieder mehr auf Zinsdifferenz zwischen der Eurozone und den USA, sagten Händler.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%