Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eurokurs weiterhin in der Nähe von 1,48 Dollar Devisenhandel wartet auf Fed-Entscheid

Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch weiterhin in der Nähe der Marke von 1,48 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,4 775 Dollar und damit in etwa soviel wie am späten Vorabend. Ein Dollar war 0,6 768 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch weiterhin in der Nähe der Marke von 1,48 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,4 775 Dollar und damit in etwa soviel wie am späten Vorabend. Ein Dollar war 0,6 768 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstag auf 1,4 773 (Montag: 1,4 755) Dollar festgesetzt.

Am Mittwoch stehen die Märkte laut Experten ganz im Zeichen der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed). Am Abend wird der geldpolitische Ausschuss der Fed (Fomc) nach seiner regulären Sitzung seine Zinsentscheidung bekanntgeben. Experten rechnen überwiegend mit einem Zinsschritt um 0,50 Punkte nach unten auf dann 3,00 Prozent. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Notenbank eine kräftige und außerplanmäßige Zinssenkung um 0,75 Punkte vorgenommen.

Von hohem Interesse sollten zudem erste Daten zum US-Wachstum im vierten Quartal sein. Volkswirte rechnen mit einer deutlichen Wachstumsabschwächung der größten Volkswirtschaft der Welt im Schlussquartal 2007. Aus der Eurozone werden indes keine marktbewegenden Konjunkturzahlen erwartet.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote