Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Expertenmeinung Der Euro ist über den Berg

Der Euro hat das Schlimmste hinter sich - das sagen die treffsichersten Devisenstrategen. Sie widersprechen damit Händlern, die weitere Schwierigkeiten aus der Rezession und der Staatsschuldenkrise erwachsen sehen.
09.07.2012 - 14:21 Uhr
Beim Thema Euro zeigen sich Devisenexperten optimistisch. Quelle: dpa

Beim Thema Euro zeigen sich Devisenexperten optimistisch.

(Foto: dpa)

Die laut Bloomberg-Daten fünf besten Firmen im Bereich Währungsprognose sehen die Gemeinschaftswährung zum Jahresende bei etwa 1,26 Dollar. Aktuell liegt er bei 1,23 Dollar. Die Strategen liegen damit höher als die Medianschätzung von 1,24 Dollar von 55 Experten aus einer Bloomberg-Umfrage. Angeführt wird die Liste von Wells Fargo und Westpac, die im vergangenen Quartal die Schwäche des Euro korrekt prognostizierten.

Nach einem starken Rückgang im April und Mai hat sich der Wertverlust des Euro gegenüber einem von Bloomberg als Referenz herangezogenen Währungskorb im Juni verlangsamt, nachdem die europäischen Regierungen Maßnahmen verabschiedet hatten, die Hilfen für Italien und Spanien erleichtern würden.

Während Strategen optimistisch sind, zeigt der Derivatemarkt, dass Händler die bisher pessimistischsten Erwartungen für den Euro gegenüber dem Dollar über die nächsten zwölf Monate verglichen mit den kommenden 90 Tagen haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%