Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EZB-Direktor Yves Mersch Eurozone droht keine Abschaffung des Bargelds

Der 500-Euroschein wird nicht weiter produziert. Deshalb droht aber noch lange nicht die Abschaffung des Bargelds, betont Yves Mersch. Der EZB-Direktor findet die Argumente der Bargeld-Gegner nicht überzeugend.
05.05.2016 - 19:15 Uhr

Deshalb wird der 500-Euro-Schein aus dem Verkehr gezogen

Frankfurt Das Aus für den 500-Euro-Schein ist besiegelt - das heißt aber nicht, dass nun die Abschaffung des Bargelds droht. „Wer nun glaubt, dass die Eurozone sich vom Bargeld verabschiedet, irrt“, schrieb Yves Mersch, Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB), in einem Beitrag für „Spiegel Online“. Für viele Bürger symbolisiere Bargeld nicht nur Kaufkraft, sondern stelle „gedruckte Privatsphäre“ dar.

Die EZB beschloss am Mittwochabend in Frankfurt am Main, dass die 500-Euro-Note nicht mehr gedruckt und die Ausgabe gegen Ende des Jahres 2018 eingestellt wird. Damit dürfte der Schein langfristig aus den Geldbörsen verschwinden. Verbliebene Scheine sollen aber ihren Wert „für immer“ behalten, erklärte die Zentralbank.

Grund für das Aus: Der 500-Euro-Schein wird zunehmend von Kriminellen genutzt, um illegale Einkünfte zu verschleiern und Geld zu waschen. EZB-Statistiken zufolge machen die Fünfhunderter nur drei Prozent aller Euro-Banknoten aus, decken aber 28 Prozent des Geldwertes ab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: EZB-Direktor Yves Mersch - Eurozone droht keine Abschaffung des Bargelds
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%