Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Falschgeld Deutlich mehr Blüten im Umlauf

In Deutschland ist so viel professionell gedrucktes Falschgeld im Umlauf wie seit 2005 nicht mehr. Ebenso beträchtlich stieg der Schaden – auf 3,3 Millionen Euro. Den Kriminellen hat es ein Schein ganz besonders angetan.
23.01.2015 Update: 23.01.2015 - 14:04 Uhr
Sieht echt aus, ist aber falsch: In Deutschland tauchte im vergangenen Jahr viel Falschgeld auf. Quelle: dpa

Sieht echt aus, ist aber falsch: In Deutschland tauchte im vergangenen Jahr viel Falschgeld auf.

(Foto: dpa)

Frankfurt Blassblau, verpixelt und nur auf einer Seite bedruckt – ein Fünf-Euro-Schein wie er nicht sein sollte. Trotzdem ist es gelungen, damit in einer Gärtnerei im badischen Wehr zu bezahlen. Erst als die Kassiererin die Note einem anderen Kunden als Wechselgeld geben wollte, fiel ihr die Fälschung auf.

Auch Fälle wie dieser begegnen den Experten der Bundesbank. Meist sind es aber nicht Gelegenheitsbetrüger, die versuchen, mit laienhaften Fälschungen durchzukommen. Für die Flut von Blüten im vergangenen Jahr waren andere verantwortlich: kriminelle Profi-Banden.

„Die Fälscher sind beim Vertrieb aktiver geworden“, erklärt Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele den dramatischen Zuwachs von 63 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Banden aber sind die gleichen geblieben. „Das sind alte Bekannte“, sagt Rainer Elm, der Leiter des Nationalen Analysezentrums bei der Bundesbank.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%