Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Goldman Sachs Euro wird bis auf 0,80 Dollar fallen

Der Euro hat seit Jahresanfang 12,5 Prozent verloren. Die Gemeinschaftswährung fiel jüngst auf ein Zwölf-Jahres-Tief von 1,0494 Dollar. Die US-Investmentbank Goldman Sachs geht davon aus, dass die Talfahrt weitergeht.
13.03.2015 - 14:35 Uhr
Der Verfall des Eurokurses setzt sich ungebremst fort. Quelle: Reuters
Euro auf Sturzflug

Der Verfall des Eurokurses setzt sich ungebremst fort.

(Foto: Reuters)

London Die Talfahrt des Euro wird Goldman Sachs zufolge anhalten und die Währung bis Ende 2017 auf ein Rekordtief von 0,80 Dollar drücken. Immer mehr Anleger kehrten der Euro-Zone den Rücken, erklärte die US-Investmentbank am Freitag. Die Gemeinschaftswährung steht seit Monaten unter Druck und kostet aktuell nur noch knapp 1,06 Dollar - nach rund 1,40 Dollar im Mai 2014. Goldman Sachs zeigt sich der Prognose pessimistischer als etwa die Deutsche Bank, die einen Rückgang auf 0,85 Dollar erwartet. Auch andere Großbanken haben eine Euro-Abwertung prognostiziert, allerdings nicht in dem Maße wie Goldman Sachs.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Goldman Sachs - Euro wird bis auf 0,80 Dollar fallen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%