Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Harm Bandholz „Noch ist wenig Substanzielles passiert“

Der Unicredit-US-Chefvolkswirt sieht Chancen, dass die USA nur symbolisch gegen China und Mexiko vorgehen.
16.01.2017 - 06:19 Uhr
Der Unicredit-US-Chefvolkswirt findet, dass in Sachen Protektionismus bislang wenig Substanzielles passiert ist. Quelle: PR
Harm Bandholz

Der Unicredit-US-Chefvolkswirt findet, dass in Sachen Protektionismus bislang wenig Substanzielles passiert ist.

(Foto: PR)

Kleinreden will Harm Bandholz die Protektionismus-Gefahr aus den USA nicht. Sie ist aber nicht sein Hauptszenario.

Herr Bandholz, China hat für 2016 einen weiteren Rückgang seiner Exporte gemeldet und dafür den zunehmenden Protektionismus in den USA mitverantwortlich gemacht. Zu Recht?
Nein. Man sollte das eher als Positionierung in einer hitzigen politischen Diskussion begreifen. Noch ist in Sachen Protektionismus wenig Substanzielles passiert. Die Gründe sind in China selbst zu suchen. Es ist ja sogar erklärtes Ziel der Regierung, von der starken Exportorientierung wegzukommen und mehr auf Binnennachfrage zu setzen. Und Produktion in China wird eben auch teurer.

Wie ernst nehmen Sie die Gefahr, dass die USA unter dem neuen Präsidenten auf Protektionismus umschalten?
Wir nehmen sie sehr ernst, aber es ist nicht unser Hauptszenario. In diesem werden wir nur einige symbolische Aktionen gegen bestimmte Länder sehen, mit denen Donald Trump seine Wahlankündigungen zumindest scheinbar wahr macht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%