Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Höchster Stand seit acht Jahren Anstieg der Kupferpreise löst Kaufwelle aus

Terminkontrakte auf Kupfer verzeichneten am Mittwoch in London den schärfsten Preisanstieg seit zwei Jahren. Spekulanten und Fonds wollten von der Entwicklung profitieren und trieben mit ihren Orders die Notierungen weiter hoch.

HB LONDON. Auslöser für die ersten Käufe war der Durchbruch des Drei-Monats-Preises an der London Metallbörse. Er stieg von Dienstag zu Mittwochs auf 2 990 Dollar pro Tonne – dem höchsten Stand seit 1995. In den vergangenen drei Tagen ist der Preis damit um 130 Dollar angestiegen. Zum Nachmittag hin sorgten dann Gewinnmitnahmen dafür, dass die Notierung in New York deutlich nachgab. Morgan Stanley zufolge übersteigt die Kupfer-Nachfrage die Produktion im laufenden Jahr um mehrere hunderttausend Tonnen. Ein Grund sei die Zunahme der Industrieproduktion in den USA und ein anderer die gute Wirtschaftsentwicklung in China.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote