Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Ölpreis sinkt Richtung 71 Dollar

Der Ölpreis hat sich am Montag der Marke von 71 Dollar angenähert. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen 71,17 Dollar und damit 87 Cent weniger als zum Handelsschluss am Freitag.

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis hat sich am Montag der Marke von 71 Dollar angenähert. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen 71,17 Dollar und damit 87 Cent weniger als zum Handelsschluss am Freitag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 97 Cent auf 71,35 Dollar.

Händler begründeten die Entspannung an den Ölmärkten mit den Nachwirkungen der am Freitag gesenkten weltweiten Ölnachfrageprognose der Internationalen Energieagentur (IEA). Der Markt reagiere weiter auf die gesenkte Prognose, sagte Energieanalyst Victor Shum von der Energieberatungsgesellschaft Purvin and Gertz. Gleichwohl bleibe die Nervosität angesichts des weiter ungelösten Atomkonflikts mit dem Iran weiter hoch.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite