Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kryptowährung Libra Anhörung im US-Kongress: Zuckerberg und das Vertrauensproblem

Gut sechs Stunden hat der Facebook-Chef die Fragen der US-Abgeordneten beantwortet. Doch wirklich zufrieden sind diese immer noch nicht. Ein Überblick über die wichtigsten Punkte.
24.10.2019 - 01:29 Uhr
Der Facebook-Chef hat bekräftigt, dass die umstrittene Digitalwährung Libra erst an den Start gehen soll, wenn alle Bedenken von Regulierern ausgeräumt wurden. Quelle: AP
Mark Zuckerberg

Der Facebook-Chef hat bekräftigt, dass die umstrittene Digitalwährung Libra erst an den Start gehen soll, wenn alle Bedenken von Regulierern ausgeräumt wurden.

(Foto: AP)

New York Maxine Waters ist eine harte Gegnerin. Die Leiterin des Finanzausschusses im US-Repräsentantenhaus legt sich mit US-Präsident Donald Trump an, genauso wie mit der Deutschen Bank und mit Facebook. Im Juli zitierte sie David Marcus nach Washington.

Der Facebook-Manager sollte über die gerade vorgestellte Kryptowährung Libra Rede und Antwort stehen, die das Soziale Netzwerk mit konzipiert und vier Wochen zuvor vorgestellt hatte. Doch schon damals war Waters unzufrieden mit dem Ergebnis. „Wir brauchen Mark Zuckerberg hier“, stellte Waters klar, die mit 81 Jahren zu den ältesten Abgeordneten gehört.

Gut sechs Stunden lang stellte sich der Facebook-Chef am Mittwoch den Fragen der Abgeordneten, es ging um Libra, doch auch um viele andere Fragen wie Datenschutz und Wahlkampf-Manipulation. Die Höhepunkte:

Kryptowährung Libra

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%