Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kryptowährungen Bitcoin-Mining verbraucht bald mehr Strom als Argentinien

Der Boom des Bitcoins und anderer Kryptowährungen sorgt auch dafür, dass der Strombedarf für ihre Herstellung steigt. Profitieren könnten davon Anbieter erneuerbarer Energien. Doch es gibt einige Unwägbarkeiten.
14.01.2018 - 15:40 Uhr
Um eine Einheit der Digtalwährung zu „schürfen“ werden enorme Strommengen verbraucht. Quelle: Reuters
Bitcoin

Um eine Einheit der Digtalwährung zu „schürfen“ werden enorme Strommengen verbraucht.

(Foto: Reuters)

New York/München Die weltweit zur Produktion von Kryptowährungen eingesetzten Computer könnten 2018 ähnlich viel Strom verbrauchen wie ganz Argentinien – und sich damit zu einem neuen Wachstumstreiber für die Anbieter von erneuerbaren Energien entwickeln. Die als Schürfen oder Mining bezeichnete Herstellung von Bitcoin und Co. benötigt eine hohe Rechenleistung. Diese könnte im laufenden Jahr bis zu 140 Terawattstunden Strom verbrauchen, was etwa 0,6 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs entspräche, schreibt Morgan Stanley in einer neuen Studie.

Die Zahl Es überträfe zudem den für 2025 erwartete Strombedarf von Elektrofahrzeugen. „Wenn Kryptowährungen weiter an Wert gewinnen, erwarten wir, dass der weltweite Energieverbrauch für das Schürfen steigt“, schreiben die Analysten der US-Bank.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%