Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kryptowährungen Bitcoin steigt überraschend über die Marke von 5000 Dollar

Nach drei Monaten annähernden Stillstandes legt der Bitcoin zwischenzeitlich um 20 Prozent zu. Der Anstieg könnte neue Investoren anlocken.
Update: 02.04.2019 - 18:13 Uhr Kommentieren

Kryptowährungen im Winterschlaf – Wann sich der Einstieg lohnt

FrankfurtDer Preis für Bitcoin hat erstmals seit November die Marke von 5000 US-Dollar geknackt. Der Kurs der bekanntesten und größten Kryptowährung kletterte am Dienstag an der Luxemburger Börse Bitstamp zeitweise um mehr als 20 Prozent auf 5080 Dollar. Zuletzt notierte der Bitcoin noch gut 16 Prozent im Plus bei rund 4800 Dollar.

Auch andere Cyberdevisen waren gefragt. So zog der Preis für die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum um gut zehn Prozent auf 155 Dollar an.

Ein Grund für die stärkere Nachfrage nach den digitalen Münzen war zunächst nicht erkennbar. Nach wie vor sei das Handelsvolumen vergleichsweise gering, sagte Experte Jehan Chu von der Beratungsfirma Kenetic Capital und erklärte damit die starke Kursbewegung. Außerdem werde der Handel immer noch durch eine gewisse Überschwänglichkeit geprägt. Am Nachmittag machten schließlich die Börsianer eine 100 Millionen Dollar schwere Order eines unbekannten Käufers für die Kursbewegung verantwortlich. „Der dramatische Kursanstieg wird sicher viele Investoren anlocken“, prognostizierte Nigel Green, Gründer und Chef des Anlageberaters deVere. Er traue Bitcoin einen Kursanstieg auf 7000 Dollar innerhalb der kommenden Monate zu.

In den vergangenen drei Monaten hatte sich der Bitcoin nur relativ wenig bewegt. Bis zum aktuellen Kurssprung wurde die Kryptowährung in der Spanne von etwa 3300 Dollar bis gut 4000 Dollar gehandelt.

Laut dem Branchendienst Coinmarketcap.com beläuft sich das gesamte Marktvolumen aller gut 2100 Kryptowährungen auf rund 159 Milliarden Dollar. Das ist nur noch ein Bruchteil des Wertes von Januar 2018, als der Preis für Bitcoin auf rund 20.000 Dollar in die Höhe geschossen war.

Bitcoin ist eine von Hochleistungs-Rechnern geschaffene digitale Währung. Die Computer müssen komplizierte Algorithmen lösen und bekommen dafür Bitcoins zugeteilt. Im Fachjargon wird dieses Sytem Mining genannt.

Je mehr Bitcoins geschürft werden, desto schwieriger werden die Aufgaben, die es zu berechnen gilt. Bislang wurden so 17,6 Millionen Stück Bitcoin entwickelt. Die maximal mögliche Menge ist auf 21 Millionen beschränkt. Bitcoin können dafür genutzt werden im Internet Dienstleistungen und Waren zu kaufen sowie Finanzmarktgeschäfte abzuwickeln.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Kryptowährungen - Bitcoin steigt überraschend über die Marke von 5000 Dollar

0 Kommentare zu "Kryptowährungen: Bitcoin steigt überraschend über die Marke von 5000 Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.