Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kryptowährungen So funktioniert das Bezahlen mit Bitcoin

Kryptowährungen sind in erster Linie ein Spekulationsobjekt, aber man kann damit auch einkaufen. Was bei diesen Geschäften zu beachten ist.
Einige Händler akzeptieren digitale Zahlungsmittel. Quelle: picture alliance / Westend61
Online-Bestellung

Einige Händler akzeptieren digitale Zahlungsmittel.

(Foto: picture alliance / Westend61)

Frankfurt Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether sind in Deutschland kein gesetzliches Zahlungsmittel. Trotzdem gibt es auch hierzulande einige Onlinehändler, bei denen man im Tausch gegen Bitcoin Waren bekommt, zum Beispiel Einrichtungsgegenstände, Geschenkartikel oder Kleidung.

Was aber passiert, wenn der Kurs der Kryptowährung nach dem Einkauf steigt? So mancher Kunde könnte sich dann ärgern, dass er seine Coins nicht in der digitalen Geldbörse behalten hat. Doch wer etwa durch Rückgabe der Ware nachträglich vom Kursanstieg der Währung profitieren will, hat schlechte Karten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kryptowährungen - So funktioniert das Bezahlen mit Bitcoin

Serviceangebote