Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kryptowährungen Worauf Bitcoin-Anleger jetzt achten sollten

Experten der US-Bank JP Morgan fürchten einen weiteren Abwärtstrend, wenn Zuflüsse von institutionellen Investoren ausbleiben.
29.11.2020 - 17:52 Uhr
Die Kryptowährung wird vor allem als Anlage- und Spekulationsgegenstand diskutiert. Dabei lohnt es sich, einen genaueren Blick auf den ursprünglichen Zweck des Bitcoins zu werfen: das Bezahlen. Quelle: Reuters
Bitcoin-Symbolbild

Die Kryptowährung wird vor allem als Anlage- und Spekulationsgegenstand diskutiert. Dabei lohnt es sich, einen genaueren Blick auf den ursprünglichen Zweck des Bitcoins zu werfen: das Bezahlen.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Bitcoin-Investoren haben turbulente Tagen hinter sich. Bitcoins haben sich nach dem Einknicken des Kurses um rund 13 Prozent am Donnerstag zwar wieder etwas erholt. Am Sonntagmittag lagen sie mit einem Preis von rund 18.000 Dollar jedoch noch deutlich unter den Höchstständen der vergangenen Woche von über 19.000 Dollar.

Zuvor hatte sich gezeigt, dass der Goldpreis deutlich nachgab, Bitcoins aber eine Zeit lang noch weiter im Preis stiegen. Beide Anlagen sind gängige Alternativen, wenn die Aktienkurse als ausgereizt gelten und die realen Anleiherenditen, also jeweils Zins minus der Inflationsrate, bei null oder noch darunter liegen.

Insofern hat der Bitcoin mit dem Preisdämpfer der vergangen Woche nur etwas verspätet ähnlich wie Gold auf den steigenden Optimismus am Aktienmarkt reagiert, der von positiven Nachrichten über Corona-Impfstoffe und der Perspektive einer friedlichen Amtsübergabe von US-Präsident Donald Trump auf seinen Nachfolger Joe Biden getragen wurde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kryptowährungen - Worauf Bitcoin-Anleger jetzt achten sollten
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%