Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kurshoch Der stramme Aufstieg des Schweizer Franken

Weil der Euro kriselt investieren etliche Anleger ihr Geld in Schweizer Franken. Das treibt den Wechselkurs nach oben. Experten schätzen, dass sogar eine Parität zum Euro möglich sein könnte.
27.07.2011 - 13:05 Uhr
Schweizer Franken gelten in der Finanzwelt als Hort der Stabilität. Quelle: dpa/picture alliance

Schweizer Franken gelten in der Finanzwelt als Hort der Stabilität.

(Foto: dpa/picture alliance)

Frankfurt Schokolade, Käse, Uhren: Die Schweiz hat viele Exportschlager und neuerdings noch einen mehr - den Franken. Kaum eine andere Weltwährung hat in den vergangenen Monaten einen derart strammen Aufstieg hingelegt. Der Gipfel scheint noch nicht erreicht. Experten halten inzwischen für möglich was lange undenkbar schien - die Parität zum Euro. 

Allein seit Mitte Mai hat der Franken zur Gemeinschaftswährung und auch zum US-Dollar rund zehn Prozent gewonnen. Aktuell bekommt man für einen Euro etwa 1,15 Franken, zu Jahresbeginn waren es immerhin noch rund zehn Rappen mehr. Im Herbst 2007, vor Ausbruch der US-Finanzkrise, wurden fast 1,70 Franken gezahlt. Damals galt er als langweilig und wurde wegen der niedrigen Zinsen gern für so genannte Carry Trades eingesetzt - das heißt, Anleger nahmen Kredite im Franken auf und investierten das Geld in renditeträchtigere Anlagen. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%