Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kursrutsch gestoppt Polnische Notenbank stützt Zloty

Die polnische Notenbank hat offenbar einen weiteren Kursrutsch des Zlotys verhindert. Die Währung war am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit einem Jahr gefallen. Daraufhin intervenierte die Notenbank mit Zloty-Käufen.
Kommentieren
Der Kursrutsch des polnischen Zloty ist vorerst gestoppt – dank Hilfe der Notenbank. Quelle: AFP

Der Kursrutsch des polnischen Zloty ist vorerst gestoppt – dank Hilfe der Notenbank.

(Foto: AFP)

Warschau Die polnische Notenbank hat am Freitag erstmals seit anderthalb Jahren mit Interventionen am Devisenmarkt den Kurs des Zloty gestützt. Händler berichteten im Verlauf des Handels mehrfach von Zloty-Käufen im großen Stil. Daraufhin zog die polnische Währung gegenüber dem Euro um fast zwei Prozent an, nachdem sie am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit einem Jahr gefallen war. Die Notenbank selbst lehnte eine Stellungnahme ab.

Ein Grund für die Intervention könnte die Absicht der Notenbank sein, den Wert von Krediten in ausländischen Währungen zu drücken. Die Verschuldung darf laut Verfassung nicht den Wert von 55 Prozent der Wirtschaftsleistung überschreiten und lag zuletzt knapp unter dieser Schwelle. Fällt die polnische Währung, so erhöht sich gemessen in Zloty die Verschuldungsquote. Dies war auch der Grund für die Intervention im Dezember 2011.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kursrutsch gestoppt: Polnische Notenbank stützt Zloty"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote