Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lira-Absturz Erdogan droht Währungsspekulanten mit Konsequenzen

Währungsspekulanten würden einen „hohen Preis“ zahlen müssen, droht Erdogan. Das Finanzministerium bereite entsprechende Maßnahmen vor.
24.03.2019 Update: 24.03.2019 - 18:15 Uhr
Das türkische Finanzministerium arbeite an Maßnahmen gegen Währungsspekulanten, sagte Erdogan auf einer Wahlkampfveranstaltung. Quelle: AFP
Recep Tayyip Erdogan

Das türkische Finanzministerium arbeite an Maßnahmen gegen Währungsspekulanten, sagte Erdogan auf einer Wahlkampfveranstaltung.

(Foto: AFP)

Istanbul Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Währungsspekulanten eine Woche vor den Kommunalwahlen mit Konsequenzen gedroht. Diejenigen, die „provokative Aktionen“ unternähmen, Devisen kauften und auf einen Kursverfall der Türkischen Lira setzten, müssten einen „sehr hohen Preis zahlen“, sagte Erdogan am Sonntag auf einer Wahlkampfveranstaltung in Istanbul. Das Finanzministerium arbeite bereits an entsprechenden Maßnahmen. Auch die Bankenaufsichtsbehörde BDDK habe bereits Schritte unternommen.

„Einige Leute“ hätten damit begonnen, die Türkei zu provozieren, sagte der Präsident auf einer Wahlkampfveranstaltung. Sie würden gemeinsam mit ihren Kompagnons in der Türkei versuchen, auf einen Kursverfall der Lira gegenüber ausländischen Währungen hinzuwirken. „Ich wende mich an diejenigen, die am Vorabend der Wahl solchen Aktionen beitreten, wir kennen Eure Identität, wir wissen, was Ihr alle gemacht habt“, sagte Erdogan demnach.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Lira-Absturz - Erdogan droht Währungsspekulanten mit Konsequenzen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%